Keine Gentechnik in Bio-Lebensmitteln durch die Hintertür

Bio-Lebensmittel werden gesetzlich garantiert ohne Gentechnik hergestellt. Im Rahmen der Revision der EU-Öko-Verordnung plant der Agrarministerrat, künftig Ausnahmen für Lebens- und Futtermittelzusatzstoffe zuzulassen, sollten diese nicht mehr gentechnisch unverändert verfügbar sein. Der wendet sich in aller Schärfe gegen dieses Vorhaben und fordert den Agrarministerrat auf, den entsprechenden Artikel ersatzlos zu streichen. „Angesichts einer hervorragend funktionierenden Praxis der Lebens- und Futtermittelerzeugung ohne Gentechnik, wäre diese Regelung nicht nur völlig überflüssig sondern auch kontraproduktiv“, so Alexander Gerber, Geschäftsführer des BÖLW. Denn damit könnte Gentechnik durch die Hintertür in Bio-Produkte kommen und es wäre nicht mehr in jedem Fall sicher gestellt, dass alle Zutaten ohne Gentechnik hergestellt sein müssten. Das widerspräche nicht nur den Prinzipien der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft, sondern auch den Erwartungen der Verbraucher. „Soll der Bio-Markt nicht gefährdet werden, muss sich der Verbraucher auch künftig darauf verlassen können, dass Bio-Lebensmittel immer ohne Gentechnik hergestellt werden“, so Gerber

Quelle: www.boelw.de

Categories: Uncategorized

2 Comments

  • Ich warte schon seit langem auf eine Verwässerung der, Gott sei Dank, recht restriktiven Biosiegel-Erfordernissen. Ich bin gespannt wie es weitergeht und hoffe hier auf dem laufenden gehalten zu werden.

  • oliver says:

    Bin auf meiner Suche nach aktuellen News aus der Bio Lebensmittel Branche auf diesen Beitrag gestoßen. Gibt es mittlerweile neuere Informationen zu diesem Thema?
    Die Verwässerung von Bio Lebensmittel durch “Hintertür-Gentechnik” halte ich für sehr gefährlich. Wie Verbraucher auf soetwas regaieren, sah man ja bei Lichtblick als heraus kam, dass nicht alles Ökostrom ist, wo Ökostrom drauf steht.

Leave a Reply